die Bürgerzeitung über Adenstedt (Lahstedt)

Beiträge können alle angemeldeten Adenstedter schreiben!
Ansonsten mail an beitrag@gelbesblatt.info

Griechenmädchen Adenstedt

Vereine und Gruppierungen - Griechenmädchen

In diesem Jahr durften wir ganze 12 neue Mitglieder in unserem Verein willkommen heißen. Unser Einseifen ging dementsprechend bis in die frühen Morgenstunden.

Die neuen Griechenmädchen sind:
Inga Hollemann
Laura Bertram
Lena Dedecke
Janina Helmecke
Julia Könnecker
Lara Roffmann
Annika Sommer
Jennifer Neumann
Maureen-Anna Engelbrecht
Michelle Hauer
Janine Flohr
Johanna Pauly

Aktualisiert (Montag, den 07. Februar 2011 um 08:23 Uhr)

 

Kegelfrühschoppen und Braunkohlessen

Vereine und Gruppierungen - Parteien - SPD

„Gut Holz“ hieß es am Sonntag, den 23.01.2011 bei der Adenstedter SPD. Gegen 10.00 Uhr gesellte man sich zusammen, um ein paar schöne Stunden auf der Kegelbahn im Landhaus Adenstedt zu verbringen.

Nach einigen Proberunden ging es dann langsam in die Vollen. Bei mehreren Durchgängen auf der Bohle und Schere, steigerte sich die Spannung und so waren am Ende die Tagesbesten ermittelt.

Mit einem kleinen Präsent gratulierte der Vorsitzende Ralf Hahne Hilde Rasch und Günter Blume, die an diesen Tag nicht zu schlagen waren.

Beim anschließenden Braunkohlessen gab es noch reichlich Gesprächsstoff über das Kegeln und vieles mehr.

(Ralf Hahne)

Aktualisiert (Samstag, den 27. August 2011 um 13:42 Uhr)

 

Die Narren sind los!

Vereine und Gruppierungen - Junggesellen

Am Samstag war traditionelles Eierlaufen der Junggesellen mit ansehnlichem Erfolg!

Ursprung dieses jahrhundertealten Brauches ist das Vertreiben von bösen Wintergeistern. Während des Eierlaufens ziehen die Junggesellen buntkostümiert von Haus zu Haus und sammeln Eier- und Wurst- und Cent-Spenden.

Zur Standardausrüstung gehört dabei eine Sammelbüchse und eine Peitsche, über die neben bösen Geistern auch freche Kinder springen müssen.

Ziel ist es mit den Wurst und Eierspenden am Tagesende eine deftige Eierpfanne zu genießen.

Bilder dazu


Gestern wurden die "Neuen" der Adenstedter Junggesellen eingeseift:

  • Philipp Schütte
  • Baris Duman
  • Jan Koob
  • Osam Günbay
  • Reichard Omoyajowo

Willkommen!

Aktualisiert (Sonntag, den 06. Februar 2011 um 16:37 Uhr)

WEITERLESEN...

 

Jahreshauptversammlung beim Sozialverband

Vereine und Gruppierungen - Sozialverband

Adenstedt (hjk). Zur Jahreshauptversammlung des SoVD (Sozialverband) Ortsverbandes Adenstedt am 30. Januar konnte Vorsitzender Hans-Joachim Kloster eine überwältigende Zahl von 40 Teilnehmern begrüßen. Darunter eine Reihe von langjährigen Mitgliedern, die in der Versammlung geehrt wurden.

Wahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung, so dass neben der Ehrung langjähriger Mitglieder vor allem der Bericht des Vorsitzenden im Fokus stand. Die restliche Tagesordnung mit Gedenken der Verstorbenen, Genehmigung des letzjährigen Protokolls, Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes wurde zügig abgewickelt.

 

Vorsitzender Hans-Joachim Kloster ging in seinem Jahresbericht auf das ehrenamtliche Engagement ein und dankte insbesondere den zehn Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Sein Dank galt auch den Damen des Verbandes, die mit regelmäßigen Kuchenspenden zu Veranstaltungen in erheblichem Maße zur Entlastung der Verbandskasse beigetragen haben.
Kritische Worte dagegen fand er für das Vorgehen der Regierung hinsichtlich der Bestrebungen zum fortwährenden Abbau von sozialen Errungenschaften. Weiterhin beleuchtete der Vorsitzende die zunehmende Zahl der jährlichen Veranstaltungen. Im vergangenen Jahr waren das Boßeln und die Besichtigung des Pelikan Werkes neu dazugekommen. Der eingeschlagene Weg soll in diesem Jahr fortgestzt werden. Besonders positiv hob Kloster die Zusammenarbeit mit dem Gadenstedter Ortsverband hervor. Die gemeinsame Tagesfahrt im August wird in die Westernstadt im Ostharz führen.

Aktualisiert (Donnerstag, den 03. Februar 2011 um 17:49 Uhr)

 

Ehrungen, Neuwahl und Schlachteessen des CDU-Ortsverbandes Adenstedt

Vereine und Gruppierungen - Parteien - CDU

Am vergangenen Freitag fand im Landhaus die diesjährige Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Adenstedt statt.

Neben vielen Berichten fanden dieses Jahr auch Ehrungen statt: Für 30 Jahre Zugehörigkeit wurden Claus-Dieter Cramm und Ludwig Huber, für 40 Jahre Klaus Mäneke und Heiner Steinbach mit einer Urkunde und einem Weinpräsent geehrt.

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 03. Februar 2011 um 17:48 Uhr)

WEITERLESEN...

 

Schützenverein dankt

Vereine und Gruppierungen - Schützen

Der Schützenverein Adenstedt e. V. bedankt sich beim Ortsrat recht herzlich

für die Bewilligung von Ortsratsmitteln für die Anschaffung

neuer Zuganlagen.

 

Stuhlkreis im Kindergarten Adenstedt mit Kinderfindern gestaltet

Vereine und Gruppierungen - Feuerwehr

Am 11. und 12.01.11 besuchte der Kamerad Reinhard Bente von der Feuerwehr Adenstedt alle drei Gruppen im Kindergarten Adenstedt und erklärte den Kindern das Verhalten bei einer Rauchentwicklung oder bei einem Brand.


Es wurde eine Kerze in einem Kerzenhalter auf einen Tisch gestellt und angezündet. Die Kinder kamen zu dem Entschluss, dass eine Kerze nicht gefährlich ist. Es wurde den Kindern danach erklärt, dass eine Kerze gefährlich werden kann, wenn man mit ihr spielt oder beim Toben im Wohnzimmer gegen den Tisch kommt. Die Kinder waren einer Meinung bei den Fragen, ob man mit Feuer spielen darf und das vor dem Toben eine brennende Kerze mit einem Elternteil ausgepustet wird.

Aktualisiert (Donnerstag, den 13. Januar 2011 um 14:19 Uhr)

WEITERLESEN...

 

Andreas Dettmer gewinnt Tipp-Kick-Turnier der Alt-Junggesellschaft

Vereine und Gruppierungen - Alt-Junggesellschaft

Zum alljährlichen Tipp-Kick-Turnier der Alt-Junggesellschaft Adenstedt konnte Hauptmann Dirk Wedler 15 Teilnehmer begrüßen. Teilweise in den Trikots ihrer Lieblingsvereine gekleidet brachten sie beste Bundesligastimmung in die Landhaus-Arena.

Das Turnier erfreut sich großer Beliebtheit und stellt immer einen gelungenen Jahresabschluss im Vereinsleben der Alt-Junggesellen dar. Alle Spieler waren topmotiviert und trotz der Weihnachtsfeiertage gut austrainiert.

Die Auslosung in 3 Gruppen ergab rein zufällig auch 3 Bruderduelle (Wedler, Lüders, Giesemann), so dass Hochspannung garantiert war.

Lediglich die Gebrüder Wedler überstanden aber die Gruppenphase und zogen ins Viertelfinale ein. Hier kam es bereits zum Topduell zwischen dem hoffnungsvollen Jungtalent und Vorjahresdritten Andreas Dettmer gegen den letztjährigen Überraschungssieger Volker Wedler.

Mit einem Zittersieg von 2:1 setzte sich Andreas Dettmer durch und machte somit die erste große Überraschung perfekt. Im Halbfinale spielte er befreit auf und setzte sich souverän gegen Thomas Bertram mit 10:5 durch. Im Finale traf er auf die diesjährige große Überraschung Michael Wedler, der sich im Viertel- und Halbfinale mit 6:1 und 6:3 für das Finale qualifizierte.

Bevor es zum großen Showdown kam, fand aber erst noch das kleine Finale statt, indem sich Geheimfavorit Thomas Bertram mit 9:3 gegen Stefan Degering durchsetzen konnte. Alle Augen richteten sich nun auf den Centre Court, auf dem Andreas Dettmer sich anschickte seinen Heimvorteil gnadenlos auszunutzen. Ihm gehörte ja schließlich das Spielfeld. Michael Wedler versuchte alles, aber er fand kein Mittel gegen den wie im (Weizen-) Rausch aufspielenden Dettmer. 11:3 lautete der Endstand und mit Andreas Dettmer hatte die Alt-Junggesellschaft einen neuen Champion im Tipp-Kick gefunden.

Hauptmann Dirk Wedler überreichte die Pokale und beglückwünschte die stolzen Endspielteilnehmer.

Aktualisiert (Mittwoch, den 29. Dezember 2010 um 22:22 Uhr)

 

Tischtennis – Vereinsmeisterschaft & Weihnachtsfeier 2010

Vereine und Gruppierungen - Sport / SGA

 

Wie in jedem Jahr führte die Tischtennis-Abteilung der SG Adenstedt wieder Anfang Dezember ihre Vereinsmeisterschaften durch. Teilnahmeberechtigt waren alle im Erwachsenenbereich spielenden Aktiven, und so ergab sich ein 16 Spieler umfassendes illustres Teilnehmerfeld aller Altersklassen. Da den älteren bzw. tieferklassigen Spielern eine Ballvorgabe eingeräumt wurde, waren auch sie nicht ganz chancenlos. Dies bestätigte vor allem der mit Abstand älteste Akteur Werner Roffmann, der sich als dritter überraschend die Bronzemedaille sichern konnte.

Aktualisiert (Dienstag, den 21. Dezember 2010 um 21:31 Uhr)

WEITERLESEN...

 

Lebendiger Adventskalender - Termine

Vereine und Gruppierungen - Kirche

In der Hektik der Vorweihnachtszeit vergessen wir schnell, wie schön die Adventszeit sein kann. Die Evangelische Kirchengemeinde will auch in diesem Jahr mit dem dritten Lebendigen Adventskalender dazu beitragen, die Adventszeit besinnlicher zu erleben und mit anderen zusammen Gemeinschaft zu pflegen und Zeit zu teilen.

Vom 1. bis zum 23. Dezember 2010 wird jeweils um 18.30 Uhr an einem anderen Haus ein Adventsfenster "geöffnet". Bei einem kleinen Programm mit verschiedenen Elementen soll der Advent als besondere Zeit neu in unser Bewusstsein rücken. Alle sind herzlich eingeladen, zu kommen und gemeinsam Fenster für Fenster zu "öffnen", doch soll die Teilnahme für niemanden in allzu großem Stress enden.

Hier die Termine:

Lebendiger Adventskalender 2010:

Mittwoch, 1.12.2010:  Evangelischer Kindergarten, Am Walde
Donnerstag, 2.12.2010:  Landfrauen bei Familie Cramm, Große Straße 5
Freitag, 3.12.2010:  Weiberfastnachtskomitee; Fam. Meyer, Schleppweg 3
Samstag, 4.12.2010:  Familie Böcker, Lindenstraße 26
Sonntag, 5.12.2010: GOTTESDIENST in der Kirche
Montag, 6.12.2010: Familie Kloster, Große Straße 1 a
Dienstag, 7.12.2010: Familie Thürnau, Knippelkuhle 2
Mittwoch, 8.12.2010: Gospelchor „RANDGRUPPE“ in der Kirche
Donnerstag, 9.12.2010: Familie Sabrowski, Große Straße 74
Freitag, 10.12.2010: Familie Dettmer, Molkereistraße 9
Samstag, 11.12.2010: Familien Schmidt / Zacharias, Schleppweg 9
Sonntag, 12.12.2010: CHÖRETREFFEN im Advent in der Kirche
Montag, 13.12.2010: Grundschule, Große Straße 68
Dienstag, 14.12.2010: Freiwillige Feuerwehr, Lindenstraße
Mittwoch, 15.12.2010: Familie Marris, Lindenstraße 
Donnerstag, 16.12.2010:  Familie Wietfeld, Große Straße 26
Freitag, 17.12.2010: Griechenmädchen bei Könnecker, Ölsb. Str. 2
Samstag, 18.12.2010: Gruppe "Maschende", Schützenstraße 7
Sonntag, 19.12.2010: GOTTESDIENST in der Kirche
Montag, 20.12.2010: Familie Tillmann, Kampstraße 26
Dienstag, 21.12.2010: Familie Wedler, Driftplatz 5
Mittwoch, 22.12.2010: Familie Wollny, Bültener Straße 14
Donnerstag, 23.12.2010:  Abschluss im Gemeindehaus
Freitag, 24.12.2010: HEILIGABEND

Die Kirchengemeinde dankt allen Familien und Gruppen, die sich bereiterklärt haben, in diesem Jahr aktiv beim Lebendigen Adventskalender mitzuwirken.

Aktualisiert (Donnerstag, den 01. Dezember 2011 um 21:43 Uhr)

 

Adenstedter Landfrauen erkunden das Opernhaus

Vereine und Gruppierungen - Landvolk / Landfrauen

Mit den Landfrauen kann man immer was erleben. Jetzt gab es einen Blick hinter die Kulissen des Opernhauses in Hannover. Zwei Stunden lang dauerte die Tour durch Maske, Schnürboden, Kulissenwerkstatt und Technikräume.

Ein Opernsäger war der kundige Führer und erklärte alle Abläufe. „Das ist viel größer, als wir gedacht haben“, hieß es immer wieder. Interessant war ein Blick in den riesigen Fundus unter dem Dach, in dem die Kleider fast aller Opern aufbewahrt werden, die je am hannoverschen Opernhaus aufgeführt wurden.

Der Besuch in Opernhaus war für viele Landfrauen der Anstoß, mal wieder eine Opernaufführung zu besuchen.

Andrea Thürnau

Aktualisiert (Dienstag, den 21. Dezember 2010 um 21:35 Uhr)

 

Das war das Martiniessen 2010

Vereine und Gruppierungen - Ortsrat

Martiniessen des Ortsrates 2010

85 Teilnehmer, unter ihnen Bürgermeister Grimm und Ortsratsbetreuer Fischer, konnte Ortsbürgermeister Rasch zum traditionellen Martiniessen im Landhaus begrüßen. Nach dem ausgezeichneten Essen spendierte der Ortsrat den obligatorischen Verdauungsschnaps.

Anschließend berichtete der Ortsbürgermeister, dass Kindergarten und Grundschule gut ausgelastet seien, am Fuhsering nach wie vor noch 5 Bauplätze zur Verfügung stehen und der ehemalige Spielplatz Lerchenring in einen Bauplatz umgewandelt werden soll, und dass die Sanierungsmaßnahmen an der Turnhalle abgeschlossen sind, erfreulich hier, der Kostenrahmen wurde punktgenau eingehalten. Zur Grünpflege teilte er mit, dass ein kleiner Ausschuss einschneidende Änderungen, die noch in den Ratsgremien beraten werden müssen, vorgeschlagen hat.

Bürgermeister Grimm berichtete über die Fusionsverhandlungen und den Zukunftsvertrag sowie den Antrag zur Auflösung des Planungsverbandes. Er stellte klar, dass zu gegebener Zeit die Bürger hinreichend unterrichtet werden. Erfreut zeigte er sich über die Geburtenrate in Adenstedt.

Dipl. Ing. Peter Duwe stellte in seinem hochinteressanten, von großer Fachkenntnis geprägten Vortrag: Die „Bedeutung der Kernenergie im Energiemix der erneuerbaren Energien“ das Thema so anschaulich dar, dass manch Essensteilnehmer sehr nachdenklich wurde.

Ein paar fröhliche Stunden, der Feueralarm erwies sich als Fehlalarm, rundeten diesen gelungen Abend ab. Der Ortsrat bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auf ein Wiedersehen am 18.11.2011.

Wolfgang Rasch, Ortsbürgermeister

Aktualisiert (Samstag, den 27. August 2011 um 13:43 Uhr)

 

Eisstockschießen der Alt-Junggesellschaft

Vereine und Gruppierungen - Alt-Junggesellschaft

Am vergangenen Freitag trafen sich 8 wackere Alt-Junggesellen in der Dorfmitte, um zum Eisstockschießen ins ferne Mellendorf zu fahren. Unser Chauffeur Robert Giesemann brachte uns mit dem Handballbus sicher nach Hämelerwald zum Bahnhof. Hierfür nochmals herzlichen Dank. Von dort aus ging es weiter ins schöne Hannover, wo noch zwei weitere Exil-Alt-Junggesellen zu uns stießen. Die Stunde Aufenthalt bis zur nächsten Weiterfahrt nutzten wir, um unseren Kassierer mit einigen Freigetränken zu belasten. Mit der S-Bahn ging es dann weiter zum Ice-House nach Mellendorf. Dort wurden wir und die anderen Gruppen vom Geschäftsführer Ingo Haselbacher begrüßt und vorgestellt. Insgesamt waren ca. 100 Teilnehmer anwesend. Nach einer herzhaften Gulaschsuppe zur Stärkung ging es dann endlich aufs Eis. Unsere Gruppe wurde in 2 Teams aufgeteilt, die Regeln wurden erklärt und dann begann das große Eisstockschießen-Turnier. Jedes Team musste gegen jedes andere Team je 2 Durchgänge spielen. Mit Spannung erwarteten wir natürlich das Bruder-Duell unter den beiden Teams der Alt-Junggesellschaft. Nach einer taktischen Meisterleistung konnte sich das Team "Blitzeis" (Bertram Lüders Cramm  Schlender Wedler) gegen die "Eisfüße" (Laue Lüders Lauenroth Wedler) mit zwei Siegen durchsetzen. Die Proteste der Besiegten,  dass Coach Könnecker ja gerade abwesend war, tat das siegreiche Team jedoch mit Hohn und Spott ab. Nach einem wirklich lustigen und kurzweiligen Turnier gab es nochmals eine Stärkung in Form eines leckeren Buffets. Hier war die vorherige Rivalität und der Hunger schnell vergessen. Leider drängte die Zeit und wir mussten die Veranstaltung noch vor der offiziellen Siegerehrung verlassen. Die Deutsche Bahn wartet halt nicht. So werden wir wohl nie erfahren, ob die "Eisfüße" Letzter geworden sind und  das Team "Blitzeis" Erster. Auf der Rückfahrt zogen wir jedenfalls ein positives Fazit über einen wirklich gelungenen Abend bei dem zwei von uns auch noch richtig was gelernt haben:

1. In einer Eishalle sind Polo-Shirt und Tanzschuhe eher ungeeignet!

2. "Vorher dran denken heißt Kosten zu senken!"

Aktualisiert (Dienstag, den 19. April 2011 um 09:53 Uhr)

 

Wintervergnügen in Adenstedt

Vereine und Gruppierungen - weitere vereine

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Dörfliche Festgemeinschaft Adenstedt (DFGA), bestehend aus Bürgercorps, Junggesellschaft, Griechenmädchen und Schützenverein, wieder ihr Wintervergnügen. Um 19:30 Uhr war Einlass in den Saal des Landhauses, den die Griechenmädchen zuvor herbstlich geschmückt hatten. Gegen 21 Uhr begrüßte Gerald Stein die Anwesenden und ließ das Fest mit der Freigabe von 50l Freibier und der Bowle beginnen. Natürlich begrüßte er ganz besonders die Adenstedter Majestäten, die mit einem Ehrentanz die Tanzfläche eröffneten. Auch den anderen Gästen gefiel die Musik von DJ Eike Pohl sehr gut, sodass bis in die frühen Morgenstunden getanzt wurde. Wie bereits in den letzten Jahren fanden Jung und Alt den Weg ins Landhaus, wodurch eine bunte Mischung und eine super Stimmung entstand.

Fotos gibt es auf der Internetseite der Griechenmädchen:
http://www.adenstedter-griechenmaedchen.de

Aktualisiert (Mittwoch, den 10. November 2010 um 10:41 Uhr)

 

Laternenumzug

Redaktion - Reportage

Der Ortsrat Adenstedt lud ein zum Laternenumzug und es kamen Viele. Begleitet von der Alten Garde, Teilen der Ortsratsmitglieder und der freiwilligen Feuerwehr zogen dann die Kinder, Eltern und Großeltern durchs Dorf, um dann bei den Junggesellen am Schützenheim mit Warmen versorgt zu werden.

 

Aktualisiert (Montag, den 08. November 2010 um 11:07 Uhr)

WEITERLESEN...

 

Griechenmädchen besuchen Sektkellerei

Vereine und Gruppierungen - Griechenmädchen

Am 16. Oktober machten sich 16 Griechenmädchen auf den Weg nach Neustadt am Rübenberge, um die Sektkellerei Duprés Kollmeyer zu besichtigen. Mit dem Zug um viertel vor vier aus Hämelerwald ging es zunächst nach Hannover, um dann weiter nach Neustadt zu fahren. Dort traten wir frohen Mutes um 16 Uhr unsere Führung an. Bei einem kurzen Vortrag brachte uns unser fachkundiger Führer grundliegende Kenntnisse über Sekt, Champagner, Prosecco und deren Herstellung näher. Wir lernte eine Menge über die Besonderheiten bei der Sektherstellung und bekamen wertvolle Tipps, wie man einen qualitativ hochwertigen Sekt erkennt. So wissen wir jetzt beispielsweise, was es bedeutet, wenn ein Sekt handgerüttelt ist und dass es auf die Größe der Sektperlen ankommt.

Nach der kurzen Erläuterung folgte dann der Höhepunkt, die Verköstigung. Von den rund 15 Sekt- und Proseccosorten durften wir vier ausgiebig kosten. Der Sekt schmeckte ausgezeichnet und an Nachschank wurde ebenfalls nicht gespart. Zu guter Letzt durfte jedes Griechenmädchen ein Duprés'chen, die Piccolo-Ausgabe der Hausmarke, mit nach Hause nehmen. Und da wir so eine nette Gruppe waren, bekamen wir zusätzlich zwei Flaschen des hauseigenen Likörs geschenkt.

Gut gelaunt machten wir uns gegen 19:30 uhr auf den Weg zurück und ließen den Tag bei Pizza und Cocktails in Hannover ausklingen. Es war ein wirklich schöner Tag, nicht zuletzt auf Grund der grandiosen Organistion unserer lieben Sabrina.

Aktualisiert (Dienstag, den 09. November 2010 um 16:55 Uhr)

 

Griechenmädchen Adenstedt wählen neuen Vorstand

Vereine und Gruppierungen - Griechenmädchen

Am 8. Oktober wählten die Adenstedter Griechenmädchen ihren neuen Vorstand. Dabei kam folgendes Ergebnis zustande:

1. Vorsitzende: Rike Könnecker
2. Vorsitzende: Lisa Herrmann
1. Kassiererin: Sarah Langkabel
2. Kassiererin: Franziska Görl
1. Schriftführerin: Swantje Aselmann
2. Schriftführerin: Sabrina Lauenroth
Erweiterter Vorstand: Helena Wietfeld, Franziska Grimm

Aktualisiert (Dienstag, den 12. Oktober 2010 um 13:50 Uhr)

 

Sitzgruppe zwischen A- und B-Platz

Vereine und Gruppierungen - Sport / SGA

Leider sind an der Sitzgruppe erste Spuren von Vandalismus festzustellen. Auch Eltern sollten ihre „jugendlichen Kinder“ darauf hinweisen, dass der Platz auch tagsüber von der Allgemeinheit genutzt wird und die Sitzflächen nicht für die Füße und der Tisch nicht für Table-Dance gedacht sind!

Uwe Johnigk

Aktualisiert (Dienstag, den 05. Oktober 2010 um 18:55 Uhr)

 

Adenstedter Bürgercorps erobert fremdes Terrain

Vereine und Gruppierungen - Bürgercorps

In leichtem Bieranzug folgten 14 Personen des Bürgercorps einer Einladung des SV Rühme (sehenswerte Bilder unter der Spalte Schützen - Königsfeier und Schützenfrühstück, d. R.) und besuchten am 18.09.2010 erstmals die Königsfeier der Schützenabteilung. Der SV Rühme ist in Adenstedt bekannt, da er regelmäßig am Adenstedter Schweinepreisschießen sowie am Schützenfest teilnimmt.

Auf der Königsfeier in Braunschweig wurde viel getanzt, geschunkelt und gelacht, und so verging die Zeit bis zum eigentlichen Höhepunkt, der Proklamation der neuen Majestäten, viel zu schnell. Doch es gab im Laufe des Abends noch weitere Höhepunkte: So wurde u. a. ein Garderobenständer als Luftgitarre verwendet und zu Achim Reichel gerudert. Eine Jux-Tombola, bei der lediglich die Eintrittskarten ausgelost wurden, verkürzte und versüßte die Zeit bis zur Rückfahrt (es war bereits Sonntag!!).

Fazit: Ein gelungener Abend, fast so wie bei einer Butterfahrt: „Alles inklusive“ und dafür gibt es auch „Applause“!!

Nach einer recht kurzen Nacht war eine Abordnung des Bürgercorps - diesmal in offizieller Uniform -wieder in Rühme, um beim Schützenfrühstück den Preis für die drittbeste Mannschaft, errungen beim zuvor in Rühme ausgetragenen „Mannschaftsschießen“, entgegen zu nehmen. Der Aufenthalt wurde durch die Einladung der neuen Volkskönigin, Marita Hentschel, verlängert. Zu ihren Ehren durfte ein Adensteder, Ottfried Giesemann, die Rühmer Vereinsfahne tragen.

Holger König

Aktualisiert (Montag, den 11. Oktober 2010 um 13:04 Uhr)

 

Kartoffelfeuer 02. Oktober 2010

Vereine und Gruppierungen - Parteien - CDU

Lagerfeuerromantik auf dem Schützenplatz

Viel Spaß hatten die Kinder beim diesjährigen Kartoffelfeuer des CDU-Ortsverbandes am vergangenen Samstag beim Stockbrotbacken, welches wie alle Jahre für die Kinder von Ingrid Huber kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Reißenden Absatz fanden auch die leckeren selbstgemachten Riesen-Kartoffelpuffer mit Frau Semmlers Apfelmus zu nostalgischem Preis.

Rund 80 Besucher nutzten die Gelegenheit, bei Bier und Glühwein, zum zwanglosen Gespräch bis spät in die Nacht. Beim diesjährigen Wettbewerb um die schwerste Kartoffel konnte Leon Giesemann für seine 6700 g schwere Kartoffel den ersten Preis mitnehmen: ein Federballspiel. Der zweite Preis ging an Lea Giesemann, ihre Kartoffel wog 6400 g. Dafür gab es einen Lenkdrachen.

Gegen 19 Uhr wurde dann von der „Jungmannschaft“ der Feuerwehr unter den wachsamen Augen von Jan-Henning das Kartoffelfeuer entzündet.

Großen Anklang fand auch das „Kartoffelquiz“. Wer vermutet schon, dass China mit rund 80 Mio. Tonnen das weltweit größte Kartoffel-Anbaugebiet ist, gefolgt von Russland mit rund 40 Mio. Tonnen. Zum Vergleich: in Deutschland werden rund 13 Mio. Tonnen Kartoffeln angebaut. Auch, dass die Deutschen im Schnitt „nur“ knapp 60 kg Kartoffeln (incl. Fertigprodukte) konsumieren, in den 50er-Jahren lag der Verbrauch noch bei rund 180 kg/Person! 

Als „Kartoffel-Expertin“ erwies sich Gerda Beer, die vom 2. Vorsitzenden Ralf Gieseke eine Flasche Kartoffelschnaps entgegennehmen konnte. Der 2. Platz ging an Ferries Harms (Taschenlampe), der 3. Platz an Dr. Lutz Zacharias.     

 

Weitere Bilder folgen in Kürze!

Aktualisiert (Mittwoch, den 06. Oktober 2010 um 05:44 Uhr)

 

400 € für Kindergarten und Grundschule

Vereine und Gruppierungen - Kindergarten

Wie jedes halbe Jahr, zum Frühjahr und Herbst, veranstalteten wir vergangenen Samstag wieder in den Räumen des Kindergartens eine Verkaufsbörse für Kinderanziehsachen entsprechend der anstehenden Jahreszeit, Spielzeug und Kinderfahrzeuge. Die Auswahl war wie immer riesig und dank des Börsenteams und deren Helfer gut sortiert und übersichtlich aufgebaut. Die „Börsianer“ trafen sich zum Aufbauen einen Tag vor der Veranstaltung um gut gelaunt die vielen Kisten und Kartons auszupacken und wie im Geschäft aufzubügeln, zusammenzulegen oder zu stapeln. Aber auch die Männer hatten ihren Spaß beim Aufbauen mit den Tischen und Kleiderstangen, die als Verkaufsauslage dienten. Am Samstag erfolgte dann von 10 – 14 Uhr der große Verkauf, an dem sich viele Interessierte einfanden um zu stöbern, zu suchen und zu kaufen. Auch für das leibliche Wohl wurde dank der Kuchenspenden gesorgt. Teilweise standen die Kunden Schlange um an den Kassen die gefundenen Sachen zu bezahlen. Es haben fast 1000 Teile den Besitzer gewechselt. Der Erlös, der sich aus dem Kuchenverkauf, dem Startgeld und einem Teil des Verkaufs zusammensetzt in Höhe von rund 400,- Euro geht je zur Hälfte an den Kindergarten und die Grundschule Adenstedt. Am Ende des Verkaufs packten alle wieder mit an getreu dem Motto „Viele Hände schnelles Ende“. Die nicht verkauften Sachen wurden wieder in den Kisten verstaut und zur Abholung bereitgestellt. Wir freuen uns auch wieder auf die nächste Verkaufsbörse.                 

Ihr Börsenteam, Silke Schlender

 

Förderkreis Grundschule

Vereine und Gruppierungen - Grundschule

Bei der am 21. September stattgefundenen Sitzung wurde der neue Vorstand gewählt: 1. Vorsitzende: Ines Bauer, 2. Vorsitzende (kommissarisch): Kerstin Witzurke, Kassenwart: Dirk Sundermann, Schriftführer: Nadine Borsum, Beisitzer des Ortsrates: Wolfgang Rasch.                        

       Heike Pittel

 
Keine Termine
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner